Brian Mc Neill und Drones & Bellows

Gespeichert von Webmaster am 7. Dezember 2010 - 18:13

Unter Freunden

Einen stimmungsvollen Abend erlebten wir mit Brian Mc Neill und den Drones & Bellows. Es war schön, Brian nach längerer Zeit einmal wiederzusehen. Und wir haben uns ebenso darauf gefreut, unsere Freunde aus Dänemark (bzw. Nordfriesland) ein weiteres Mal zu treffen.

Musikalisch harmonieren die Interpreten hervorragend miteinander und in punkto Geselligkeit sind diese gemeinsamen Nächte ohnehin kaum zu überbieten. Es ist vorprogrammiert, dass wir kaum vor drei Uhr zu Hause sein werden, dass wir nach dem Konzert noch stundenlang  einen müden Gastwirt vom Aufräumen abhalten. Zu viel gibt es zu erzählen, zu viele neue Ideen und Projekte auszutauschen. Zu interessiert sind wir an Brians Tätigkeit an der „Royal Scottish Academy Of Music And Drama“ und an dem Erfolg seiner Nachwuchsarbeit. Es war übrigens beeindruckend, was Brian mit seinen jungen Musikern bereits erlebt und erreicht hat. Wir wollen gemeinsam daran arbeiten, ihn und eine etwa zehnköpfige Gruppe junger Talente im nächsten Jahr präsentieren zu können.

Auch ist es spannend, von Anker (Drones & Bellows) jedes Mal über Neuigkeiten in der dänischen Folkszene informiert zu werden. Nicht nur, dass die Folkmusik seit jeher einen festen Bestandteil unseres Programms darstellt, auch aufgrund der Partnerschaft Kellinghusens mit Varde bemühen wir uns, regelmäßig dänische Musiker bei uns auftreten zu lassen.

Aber zurück zur Musik dieses Abends. Die Drones & Bellows eröffneten den Abend alleine. Mit ihrer instrumentalen Vielfalt, ihren perfekt aufeinander abgestimmten Gesängen und nicht zuletzt mit ihrem Humor zogen sie die Zuschauer zügig auf ihre Seite. Brian Mc Neill stellte dann im zweiten Set erneut seine herausragenden musikalischen Qualitäten unter Beweis. Und er überzeugte wieder einmal als Agitator, wenn er seine politischen Lieder entzündete.

Nach der Pause spielten Brian und die Drones & Bellows gemeinsam noch einen längeren Set, der die Stimmung im Publikum noch einmal ansteigen ließ. Sie haben oft zusammen auf der Bühne gestanden, kennen sich genau und haben enorm viel Spaß miteinander. Diese Stimmung prägte dann auch die gesamte Nacht und macht es immer wieder zu einem besonderen Erlebnis, diese Musiker zu Gast zu haben.

Fotos: Anke Nötzelmann