Janice Harrington meets Farmersroad Blues Band

Samstag, den 11. Februar 2017 um 20.00 Uhr in der Ulmenhofschule Kellinghusen
 

Karten im Vorverkauf 17,-€, und an der Abendkasse 20,-€

Hier geht es zu den Vorverkaufsstellen in Ihrer Nähe: [klick mich]

 

 

The Lady of Jazz, Blues and Gospel

Janice Harrington meets Farmersroad Blues Band

Die nordamerikanische, vielseitige Künstlerin Janice Harrington ist als Jazz-, Blues- und Gospelsängerin, Produzentin und Schauspielerin bekannt. Geboren und aufgewachsen in Cleveland, Ohio lebt sie heute in Deutschland, nahe Lüneburg, mit ihrem deutschen Ehemann, dem Posaunisten und Klavierbauer Werner Gürtler.

Ihre Karriere begann 1969 mit Tourneen durch Südostasien, wo sie für das US Militär in verschiedenen U.S.O. Shows während des Vietnam-Krieges auftrat. Großen Erfolg hatte sie 1975 bis 1977 als Stargast im Las Vegas Flamingo Hotel. Janice Harrington stand mit Künstlern wie Billy Daniels, Lloyd Bridges, Frank Sinatra Jr., Sammy Davis Jr. und Lionel Hampton auf der Bühne. Lionel Hampton sagte einmal über Janice Harrington, sie sei eine "One-Women-Show".1980 kam Janice Harrington nach Europa. Hier trat sie in diversen Konzert-Vorprogrammen auf, u.a. 1982 für Joan Armatrading in Oslo und 1989 - zusammen mit der Kenn Lending Blues Band - für BB King in Kopenhagen. Ein Höhepunkt in ihrer Karriere war der Auftritt für Bischof Desmond Tutu in Oslo, anlässlich der Verleihung seines Friedensnobelpreises. Janice Harrington begeisterte das Publikum in gemeinsamen Auftritten mit Rockin Dopsie, Buddy Guy, Champion Jack Dupree und Luther Allison.Von der internationalen Presse wird Janice Harrington als warmherzig beschrieben. Sie hat die Gabe und die Ausstrahlung, das Publikum in ihren Bann zu ziehen und den Spannungsbogen während des gesamten Konzerts aufrecht zu erhalten.

The Farmersroad Blues Band

Die Farmer’s Road Blues Band - seit  35 Jahren in der norddeutschen Bluesszene ein fester Begriff wirkt heute lebendiger denn je. Das Repertoire der Elmshorner Formation umfasst vom gefühlvollen Slow-Blues bis zum tanzbaren Up-Tempo-Boogie die volle Palette des Rythm´n´Blues. Die stilistische Bandbreite reicht von Electric-Blues in der Tradition von B.B.King, Muddy Waters oder Eric Clapton bis zu akustischen Nummern im Stil von Taj Mahal oder Keb Mo. 

Zusammen mit ihrer sympathischen Bühnenausstrahlung eine Garantie für einen gelungenen Konzertabend.

 

>>> Link zur Band <<<