2-Teiliges Konzert mit: LJON & Timbo und Band

Samstag, den 16. Juli 2016 um 20.00 Uhr in der Ulmenhofschule Kellinghusen
 

Karten im Vorverkauf 12,-€, und an der Abendkasse 14,-€

Hier geht es zu den Vorverkaufsstellen in Ihrer Nähe: [klick mich]

 

LJON

Was man nicht hört, nicht sieht – das, was zwischen den Zeilen und Noten lebt – knisternd, im Verborgenen: Mit einer Geisterbeschwörung zwischen lyrischem Indie-Folk und minimalistischem Americana zieht die Musik Ljons den Zuhörer in ihren Bann – vertraut und befremdlich, tief und klar, in sich gekehrt und offen zugleich.  


Das Kölner Folktrio um die Singer-Songwriterin Nastja Sittig schafft eine knisternde Atmosphäre – und das mit einfachen Mitteln.
Filigrane Gitarrenzupfmuster, verschlungene Bassmelodien (Erik Werner) und pulsierende Schlagzeugkessel (Matthias Traschütz) bilden den Erdboden, über den sich Nastjas Liedergeschichten wie Thoreaus Wälder erstrecken.
Eigenwillig nimmt sie uns mit auf die Reise: eine Erinnerung an eine Zeit, in der man oft traurig, aber dafür auch ganz ungebremst glücklich gewesen sein muss.

Songwriting/Gesang/Gitarre: Nastja Sittig 
Bass: Erik Werner
Drums: Matthes Traschütz

Text von Frank Berzbach
​(Autor von "Die Kunst ein kreatives Leben zu führen")

Leben, Lieben & Leiden - aber unzerstörbar bleibt die Schönheit. Sie rettet die Welt, sie macht Tränen zu salzigem Wasser, zum Wasser des Lebens. Wer weint, ist lebendig, er fühlt noch, trotz all dem. Wer noch weinen kann, der ist Zynismus und Bitterkeit, diesen unheilsamsten Lebenshaltungen, entgangen. Die Musik von LJON kommt aus irgend einer Gegend, in der man schon einmal gewesen sein muss, es ist länger her. Eine ferne Reise, eine Erinnerung an eine Zeit in der man oft traurig, aber dafür auch ganz ungebremst glücklich gewesen sein muss. Erschöpft nach einer langen Wanderung fiel man damals auf den warmen Sandboden eines einsamen Campingplatzes in Südfrankreich, auf der Suche nach sich selbst und trank Landwein ohne Etikett aus der Region - und da saß Nastja Sittig mit einer Gitarre und hat ihre Lieder gesungen. Ich glaube, man kann das nie wieder vergessen und beim hören ihrer Musik entsteht, ja erfindet sich musikalisch eine reinere Vergangenheit, in der man das einmal erleben durfte. Das macht nicht traurig, diese traurigen Lieder machen daher glücklich. Sie entstehen aus einer tiefen Ruhe, die tragische Texte, aber eben auch große Klarheit und Einfachheit kennen. Es lohnt sich, zu leben, nothing is in vain.
 

>>> Link zu LJON <<<

 

Timbo & Band

Timbo & Band ist eine fünfköpfige Singer-Songwriter Formation aus Itzehoe. Mit ihrem Repertoire zwischen Melancholie und Frohsinn, sorgt die Band für eine einmalige Atmosphäre. Seit 2011 ziehen die Jungs mit ihrem handgemachten, ehrlichen, deutschsprachigen Akustikrock durch die Lande. Schon 2013 gewannen sie den Schleswig-Holstein Hammer des NDR. Es folgten Konzerte mit Bands wie Alphaville, Dr. Alban, Lotto King Karl und Eric Fish. Im Sommer 2015 rockten die Newcomer bereits beim Deichbrand Festival in Cuxhaven. 2016 gehen Timbo & Band mit ihrem brandneuen Album Von Wegen leben auf Tour.

Timbo - Gesang, Akustikgitarre /Bandleader
Dezi - Zweitstimme, E-Bass
Birjer - Keyboard
Robin - Schlagzeug/ Cajon
Sash - E-Gitarre

>>> Link zu Timbo & Band <<<