Saitenfest

Samstag, den 11. Oktober 2014 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat in Wrist/Stellingen
 

Karten im Vorverkauf 11,-€, und an der Abendkasse 14,-€

Hier geht es zu den Vorverkaufsstellen in Ihrer Nähe: [klick mich]

 

Saitenfest

 

 

Auf dem diesjährigen Saitenfestival des PEP-Kulturvereins Kellinghusen e.V. am 11.Oktober 2014 um 20:00 Uhr im Alten Pastorat zu Stellau/Wrist wird die Gitarristin Katrin Endrikat ( Klassische Gitarre )  und der Gitarrist Hans-Friedrich Pfeiffer ( Brasilianische Gitarre ) jeweils ein Solo-Konzert spielen.

 

Hans-Friedrich Pfeiffer: Brasilianische und Klassische Gitarre

Hans-Friedrich Peiffer wird seine im Dezember 2013 aufgenommene CD "Bonfim-da-Bahia" vorstellen. In seinen Samba-Stücken beschreibt er die verschiedenen Seiten von Salvador-da-Bahia, einer Metrolole im Nordosten Brasiliens. "Als ich den ersten Tag in Salvador an den Strand ging, war da gerade eine Gruppe von Kindern, die sich zu einer Samba-Sambagruppe formierten. Dann fingen sie an und ich habe wohl gute zwei Stunden einfach zugehört. Ich ging  danach zum Hotel zurück, nahm meine Gitarre und fing an, eine Samba zu komponieren. Daraus entstand das Stück 'Bom Dia, Salvador', Guten Morgen, Salvador", erzählt Hans Pfeiffer.

In einem anderen Stück wird eine abenteuerliche Busfahrt beschrieben, die in einem ziemlichen Chaos endet : "Ich habe schon Einiges erlebt, aber eine Busfahrt durch's Zentrum mit 70 km/h durch enge Straßen mit Schlaglöchern ... da muss man was draus machen ...". Sein Lieblingsstück aber, verrät uns der Komponist und Interpret, sei eine Ballade über die Kirche "Bonfim-da-Bahia" ( Kirche Zum Guten Ende ). "In einem Nebenraum der Kirche befinden sich hunderte von Zetteln an den Wänden mit Bitten um Heilung für erkrankte Angehörige. Wirklich gruselig, sich das durchzulesen. Zu Unterstützung der Wünsche kann man kleine Fahnen erwerben, die dann an einen Metallzaun rund um die Kirche befestigt werden: ein beeindruckendes Bild, das ich dann auch als Cover-Foto für meine CD verwendet habe". Auf die Frage, wie es zu einem gemeinsamen Konzert mit Katrin Endrikat gekommen ist, antwortet Hans Pfeiffer: "Katrin und ich kennen uns schon einige Jahre. Wir haben uns auf einem Internationalen Symposium für Klassische Gitarre In Kanada kennen gelernt und waren dort zusammen mit anderen Teilnehmern auch auf der Bühne. Dies war auch eine außergewöhnliche Reise, auf der damals einige Stücke entstanden sind, da werde ich das eine oder andere ebenfalls in meinem Konzert mit einfließen lassen".

>>> Link zu Hans Friedrich Pfeiffer <<<

 

Katrin Endrikat

Die aus Berlin stammende Gitarristin Katrin Endrikat habe „ihre Stimme gefunden“, schrieb der russische Komponist Konstantin Vassiliev, nachdem er ihre Interpretation seines Werkes hörte.

Sie begeisterte ihr Publikum in solistisch- und kammermusikalischen Konzerten bisher in Kanada, den Vereinigten Staaten und Deutschland mit großem Erfolg. Ihr New York Debüt gab Katrin im November 2012 im Kulturzentrum Clemente Soto Véléz. Zudem konzertierte sie solistisch am Internationalen Gitarrenfestival Iserlohn 2011, in der Konzertreihe Wolf & Lehmann in Berlin (2012) und an der Guitar Extravaganza der Yale University in 2014.

In 2013 gründete Katrin mit dem amerikanischen Fagottisten Michael Zuber das Duo Bachianas, das mit innovativen Auftritten im Rahmen ihres Outreach-Programms Listen and Surprise Aufmerksamkeit erregte.

An der Yale School of Music wird Katrin für ihre Studien in klassischer Gitarre der renommierte Master of Music im Mai 2014 verliehen. Zuvor erlangte sie ihren Bachelor an der Hochschule für Musik in Detmold (2012). Sie studierte bei den Professoren Eli Kassner, Dale Kavanagh, Thomas Kirchhoff und Benjamin Verdery. In Deutschland wurde Katrin vom OWL Studienfond gefördert und studierte an der Yale University mit full scholarship und fellowship.

Ihre erste CD La guitarra passionata mit Werken von Barrios, Tansman, Albéniz unter weiteren Komponsiten wird im Sommer 2014 erscheinen.

>>> Link zu Katrin Endrikat <<<