Guitavio & das Streichquartett Ad libitum

Samstag, den 15. Februar 2014 um 20.00 Uhr in der Ulmenhofschule Kellinghusen
 

Karten im Vorverkauf 13,-€, und an der Abendkasse 15,-€

Hier geht es zu den Vorverkaufsstellen in Ihrer Nähe: [klick mich]

 

Guitavio & das Streichquartett Ad libitum

 

Guitavio – Konzerte hat es bei PEP in den vergangenen Jahren mehrfach gegeben. Dieses Mal wird die Band unterstützt von vier Damen – dem klassischen Streichquartett „Ad libitum“.

Die Zuhörer erwartet der bewährte „Acoustic Folk’n Soul“ – also die ganz eigene musikalische Mischung aus Pop, Folk und einer Prise Soul, kombiniert mit dem Klang von Streichinstrumenten – ein wahrlich nicht alltägliches Konzertereignis bei PEP.

Akustikgitarre (Erk Böteführ), Bass (Ronald Kowalewski), Akkordeon (Hella Matzen-Lembcke) und Schlagzeug (Markus Zell) sind die instrumentalen Zutaten, die die akustische Grundlage von Guitavio bilden. Die vielseitig ausgebildete Stimme von Frontfrau Coretta von Behr vollendet den Sound und sorgt für ein musikalisches Gesamterlebnis, das harmonischer und spritziger nicht sein kann.

Mit viel Spielfreude und Professionalität zieht die Band das Publikum schnell in ihren Bann. Es werden musikalische Geschichten erzählt, die  traurig, lustig, historisch oder einfach nur schön sind.

 

Wie kommt Guitavio zu einem Streichquartett?

Wer Guitavio schon länger kennt weiß, dass die Band vor einigen Jahren noch vom Klang der Geige mitgeprägt wurde. „Alte Liebe rostet“ bekanntlich „nicht“, so dass es nicht schwer war, die ehemalige Geigerin Ute Pauleit für das neue Projekt zu gewinnen, Guitavio mit einem Streichquartett zu bereichern.

Zu diesem Projekt bringt Ute Pauleit die drei Kieler Musikerinnen Wiebke Bartsch (Violine), Ulrike Schubert (Viola) und Meike Hansen (Violoncello) mit. Zu zwei Dritteln besteht das Quartett „Ad libitum“ aus Musikpädagoginnen. Und wenn die vier nicht gerade ihrem eigentlichen Beruf nachgehen oder in verschiedenen Orchestern oder Kammermusikprojekten mitwirken, treffen sie sich, um in der klassischen Streichquartettliteratur zu schwelgen.