BEOGA

Samstag, den 17. November 2012 um 20.00 Uhr in der Ulmenhofschule Kellinghusen

 

Karten im Vorverkauf 14,-€, und an der Abendkasse 18,-€

 

Viele haben es versucht, aber nur wenige Irish Folk Bands haben es geschafft: nämlich einen völlig eigenständigen Sound zu schaffen. Beoga gehören zu diesen Ausnahmen. Das Quintett verzaubert mit seiner erfrischend modernen Art von Irish Folk und das Prädikat „New Wave Trad“ ist nicht zu hoch gegriffen. Sie beweisen mit enormem Fingerspitzengefühl und Kreativität, dass man irische Roots mit Anleihen aus anderen Weltmusikstilen mischen, ja sogar mit Klassik oder Jazz verbinden kann. Irish Folk à la Beoga ist einfach „Worldmusic made in Ireland“. Es wurde auch Zeit, dass irische Musik auf die wachsende Anbindung an den Rest der Welt musikalisch reagiert. Irland ist heute keine abgeschiedene Insel im Atlantik mehr, die ihre Faszination aus ihrer kulturellen Isolation bezieht. Früher war das Trumpf. Heute muss die irische Kultur auf die zunehmende Vernetzung mit dem Rest der Welt reagieren, um nicht auf der Stelle stehen zu bleiben. Beoga haben sich an die Spitze dieser neuen Bewegung gesetzt und mit ihrem „New Wave Trad“ einen Schlüssel gefunden, der viele verschlossene Türen weltweit geöffnet hat.

In den letzten Jahren wurde die Band weltweit immer wieder für ihre herausragende Leistung mit Anerkennung bedacht. Sie landeten mit dem Album „The Incident“ auf der Vorschlagsliste für eine Grammy Nominierung in der Sparte Weltmusik. Zwei frühere CDs wurden für den Preis der dt. Schallplattenkritik nominiert. Bei den Irish Music Awards haben sie Jahr für Jahr eine Spitzenposition erreicht. Das „Wall Street Journal“ bezeichnete sie als “the most exciting new traditional band to emerge from Ireland this century”und die Irish Times als “madcap genius”.
Bei den großen Festivals in den USA, England, Australien, Neuseeland, Irland oder Skandinavien ist das Hauptbühnenprogramm ohne Beoga nicht denkbar. Die BBC hat sie bei der Night of the Proms präsentiert. Am St. Patrick’s Day spielten sie in London auf dem Trafalgar Square vor über 10.000 Landsleuten und Irland Sympathisanten. Ja - sie sind die Überflieger der Stunde und man muss sie nicht nur gehört, sondern auch gesehen haben. Diese Band hat das Image des Irish Folk in diesem Jahrzehnt neu definiert und wird es auch in der Zukunft nachhaltig mitbestimmen.

Beoga ist das gälische Adjektiv für „lebendig“ und die Band macht ihrem Namen alle Ehre. Ihre Musik strotzt nur so von Kreativität und guter Laune. Die musikalischen Einfälle sind so witzig und skurril, dass sie das Publikum zum Schmunzeln, ja sogar zum Lachen bringen. Die Lebendigkeit der Musiker überträgt sich auf jedes Publikum, das seine Batterien bei einem Beoga Konzert nachhaltig aufladen kann.

Die bisherigen CDs der Gruppe, „A lovely madness“, „Mischief“ und „The incident“ wurden von der internationalen Presse mit Lobeshymnen überhäuft und gehören aktuell zu den meistverkauften Irish Folk CDs weltweit. Nicht umsonst haben Compass Records, die weltweit als die aktuell maßgebliche Plattenfirma für Irish Folk gelten, Beoga unter Vertrag genommen.

 

>>> Link zur Band <<<