Steve Klink Trio + Mia Žnidariè --- Jazz ---

Samstag, den 29. Januar 2011 um 20.00 Uhr im Bürgerhaus Kellinghusen

Karten im Vorverkauf 15,-€, Abendkasse 17,-€

  

Die Stimme der Jazzsängerin Mia Žnidariè ist magisch. Neckend, einladend, sinnend, spielerisch, swingend, überstrahlt ihre Stimme die Band und steckt den Zuhörer mit einem Panorama von Gefühlen an: von Unbeschwertheit über tiefe Melancholie bis hin zu fröhlicher Euphorie des Lebens. Ihre facettenreiche Stimme fliegt mühelos über diverse Stielrichtungen.

Um Die Presse feiert sie als "Die First Lady des slowenischen Jazzgesangs!" (Darinko Kores Jacks, Veèer) Wie kann ein Mensch, der in der Abgeschiedenheit eines winzigen Alpendorfes aufwuchs, solch ein sicheres Gespür für die Gesangstradition des Jazz besitzen und sie mit so viel Kraft und Leidenschaft erfüllen?

In Iowa aufgewachsen pflegt der heute in Köln lebende Pianist Steve Klink ein besonderes Verhältnis zur populären amerikanischen Musikkultur. In seinem Spiel verbinden sich Blues- und Folk-Elemente mit klassischem Hardbop zu einer sofort eingängigen, unerhört groovenden Mischung, die er selbst „Folkbop“ nennt.

Mit der eleganten Virtuosität eines Oscar Peterson und dem zupackenden Anschlag eines Ramsey Lewis erzählt er spannende Geschichten, am liebsten im eigenen Trio mit dem Bassisten Volker Heinze und dem Drummer Marcus Rieck.